Kruščica 2011




   

Endlich wieder am See. Man ist das schön hier.

Der Wasserstand ist diesmal so niedrig wie ich ihn noch nicht gesehen habe und das Anfang Juli.

Da kommen einige Sachen, die man sonst nicht sieht, zum Vorschein.

Diesmal habe ich mich gegenüber der Staumauer platziert.

Hier wollte ich erstmals ein für mich neues Rig ausprobieren. Mit Fluorocarbon als D-Rig gebunden.

Nach 4 Stückchen Bauchfleisch ist mir so schlecht geworden, das ich den Rest entsorgen musste.


In der ersten Nacht passierte nichts. In der 2. kam ein relativ großer Döbel (48cm) vorbei und wollte meine angefütterten Maiskörner probieren.

Leider hat er den Hakenköder genommen der eigentlich für einen Carp reserviert war.

Nach 2 Nächten, auf zur nächsten Stelle.

Diese kennen wir doch. Hier mußte ich es einfach noch einmal probieren!!!

Eine sehr schöne Möglichkeit die Gegend um Rijeka Lika und Jezero Kruscica kennenzulernen.

Hab ich es doch gewußt, hier gibt es Karpfen !!! 8,6kg auf nur 69cm.

Nicht so einfach sich selbst und Fisch mit einem Stativ und Selbstauslöser zu fotografieren.

Hier geht es in den sogenannten Canyon vom Rijeka Lika.

Das Barschangeln macht hier richtig Spaß. 5 von diesen habe ich mir schmecken lassen.


Nun ging es schon wieder nach Hause. 

4 Tage sind nicht viel.

Ich kann nur sagen: wer einmal hier gewesen ist, kommt immer wieder.

Auch wenn er nur begrenzte Fänge macht, so wie ich.

Dafür wechsle ich aber auch alle 2 Tage die Stelle, um so viel wie möglich vom Kruscica und Lika zu sehen.

Natur pur !!!

Bis dann Kruscica.

Wir sehen uns 2012, dann aber wirklich mit Verstärkung und für etwas längere Zeit.


nach oben